Rentenversicherung "Mütterrente"

02.08.2019

Rentenversicherung "Mütterrente"

Seit 01.01.2014 werden Kindererziehungszeiten in der Rentenversicherung für Kinder, die vor dem Jahr 1992 geboren wurden besser bewertet und seit dem 01.01.2019 erfolgte nochmals eine bessere Bewertung. Im Normalfall geht diese Höherbewertung und Anpassung der Rente automatisch und es muss kein Antrag gestellt werden. 

Aber es gibt Ausnahmen: Nur Mütter und Väter, bei denen die Erziehung des Kindes erst nach dem 12. bzw. 24. Kalendermonat nach dem Monat der Geburt begann (z.B. Adoptiv- und Pflegeeltern oder aus dem Ausland zugezogene) oder Mütter, deren Kinder bisher noch gar nicht im Rentenkonto gespeichert sind, müssen beim zuständigen Rentenversicherungsträger einen Antrag auf die Mütterrente stellen. Durch diese bessere Bewertung bzw. zusätzliche Zeit kann es zu einem Rentenanspruch kommen, unter Umständen auch durch Nachzahlung von freiwilligen Beiträgen. 

Deshalb sollten alle Frauen über 65 Jahre, die mindestens ein Kind erzogen haben und keine Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung beziehen, sich beraten lassen, entweder bei der Rentenversicherung oder bei ihrer Gemeinde. 

Kontakt

Gemeinde Lengenwang
Bahnhofstraße 8 
87663 Lengenwang

08364 / 307

08364 / 1621

info@lengenwang.de

Wappen Lengenwang

Öffnungszeiten Gemeinde

Montag, Dienstag, Freitag von 8.00 - 12.00 Uhr, 
Donnerstag von 8.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr,

Mittwoch Vormittag nur nach Terminabsprache.


Öffnungszeiten - Rathaus Seeg

Montag - Freitag von 8.00 – 12.00 Uhr

Donnerstag von 14.00 – 18.00 Uhr


Öffnungszeiten Wertstoffhof

Mittwoch von 16.30 - 18.00 Uhr und Samstag von 9.00 - 12.00 Uhr